Soziales · 28. Mai 2019
Keupstraße Eine Frau, die ich bewundere: Elif Tatli, 47, geboren in der Nähe des kurdischen Halfeti, am Euphrat gelegen. Ihr Dorf wurde im „Südostanatolien-Projekt“ – dem Stauseeprogramm GAP – in den 1980er Jahren überflutet. Seit 1989 lebt die Geschäftsfrau in Deutschland.

Soziales · 23. Mai 2019
Schon zu Beginn meiner Zeit in Mülheim hat sie mich beeindruckt – ihr Stil, immer originell. Man spürt ihre Gestaltungskraft in ihrer alltäglichen Erscheinung.

Kultur · 21. Mai 2019
Dies ist die lebensfrohe und abenteuerliche Geschichte des kleinen Stalakmiten „Drecki“ zu finden in der landauf, landab bekannten Mülheimer Tropfsteinhöhle an der Unterführung Mülheimer Brücke Ecke Biegerstraße.

Kultur · 21. Mai 2019
Horst Seehofer ist der inoffizielle Pate desMülheimer Heimatministeriums. Sein Innenministerium soll Heimat im Titel tragen. Teils, um seinen gefühlten Niedergang zu verbrämen, teils, um die immer erfolgreicheren Rechtsradikalen aus dem Heimatdiskurs zu verdrängen. Tatsächlich ist Heimat in Deutschland zum Kampfbegriff der Rechten geworden. Die NPD nennt sich entsprechend „Heimatpartei“, die AFD hat hinsichtlich ihrer Abgrenzung nur Probleme, wenn es um Neonazis geht.

Kultur · 21. Mai 2019
Sie ist ein wenig versteckt, man kennt sie oder man kennt sie eben auch nicht. Die Kulturkirche Ost befindet sich in der Kopernikusstraße – das ist keine Durchgangsstraße. Alle Besucher dieser Straße kommen gezielt vorbei, zum Beispiel um in die nahe gelegene Grundschule zu gehen. Oder aber diese Kirche zu besuchen.

Kultur · 16. Mai 2019
Ein typischer Apriltag Ende März. Tagsüber hatte sich alle zehn Minuten Sonnenschein mit Regen und teils Hagelschauer abgewechselt. Als wollte das Wetter uns sagen: Beständig ist nur der Wandel und macht euch stets auf alles gefasst! Die Abendsonne taucht die Buchheimer Straße in ein sanftes Rotlicht. Ich bin auf dem Weg zum donnerstäglichen offenen Spieleabend im Trödelcafé. Passiere die Kneipe „Kölsche Jung“, die Hauswand drapiert – obwohl heute kein Länderspiel stattfindet ...

Stadt · 22. März 2019
Der zentrale Ort Mülheims, Verkehrsknotenpunkt im Rechtsrheinischen, Sitz des Bezirksrathauses, Ausgangs- und Endpunkt der Mülheimer Brücke, Ausgangspunkt zur Buchheimer Straße und Frankfurter Straße. Wir rufen auf zur Ideenwerkstatt Wiener Platz #lebenaufdemwienerplatz

Mülheimia Salon · 22. März 2019
Der Mülheimia Quarterly Salon war zu Gast in der Friedenskirche Mülheim am Rhein.

Soziales · 30. Januar 2019
Der niederländische Architekt Rem Koolhaas meint, Einkaufszentren seien die Kathedralen der Gegenwart, Einkaufsstraßen die modernen Pilgerwege. Diese beschreiten die Menschen um Austausch, Inspiration und Sinn zu finden.

Stadt · 30. Januar 2019
Früher einmal die Heimat von Industrie, zwischendurch die Heimat von Kunst und Kultur, später einmal die Heimat von Menschen, die genug verdienen, um teuere Mieten zu zahlen – diese Form von Stadtentwicklung nennt man „Gentrifizierung“ oder gentrification. Der Prozess verläuft nach einem bestimmten Muster: Angezogen durch niedrige Mietpreise sowie zunehmend attraktivere Lagen, werden einzelne Stadtteile für „Pioniere“, das sind Studenten, Künstler und Subkultur, attraktiv.

Mehr anzeigen