Soziales

Soziales · 25. September 2019
Wie komplex die Strukturen einer Großstadt sind, wird einem oft erst dann bewusst, wenn sich an einer Stelle, die man zuvor nie so richtig wahrgenommen hat, etwas ändert. So wird es manchem Besucher des Peter-Baier-Hauses in der Wallstraße gegangen sein. Sah man von innen letztes Jahr noch auf einen vergleichsweise tristen Innenhof ohne allzu ersichtliche Funktion, so erblickt man dort nun merkwürdige, in einem Halbrund aufgestellte Holzkästen und Dienstag nachmittags finden sich Menschen ein.

Soziales · 24. September 2019
von Tom Laroche Foto: Eva Rusch Mittwoch Abend 17.45 Uhr. Der Weg zu den Marktschwärmern führt unten am Rhein entlang von der Brücke stadteinwärts Richtung Lindgens Lokschuppen. Dort findet heute eine sogenannte Marktschwärmerei statt, ein fester Treffpunkt, an dem Liebhaber regionaler Spezialitäten aus Höfen und Manufakturen Waren unterschiedlicher Erzeuger abholen können, die sie ansonsten aufwendig von einer Vielzahl kleiner Hofmärkte abholen müssten.

Soziales · 24. September 2019
Der anthropogene Klimawandel ist in aller Munde. Immer mehr Menschen haben erkannt, dass der Schutz unserer Umwelt und das Schonen der endlichen Ressourcen ein gesamtgesellschaftliches Thema ist, welches uns alle angeht. Und so ernst das Thema auch ist, man kann auch mit simplen Tricks, von denen einige sogar Spaß machen können, einen individuellen Beitrag zum CO2-Sparen leisten.

Soziales · 24. September 2019
von Eva Rusch Illustrationen und Fotos: Eva Rusch Klimawandel, Klimakrise. Wir sind mittendrin. Doch auch in unserem Veedel kann etwas getan werden – von jedem Einzelnen. Das Phänomen des Schmetterlingseffekts ist Vorbild (siehe Cover). Aber machen wir uns nichts vor. Das sind Verbesserungen im lokalen Klima, aber keine Lösung um die drohende 5 Grad Erderwärmung abzuwenden. Ein gesamtgesellschaftliches Umdenken und globale Zusammenarbeit sind notwendig. Wir haben für Sie auf den folgenden...

Soziales · 24. September 2019
Erst haben wir alle gelacht. Und dann ist uns das Lachen ordentlich im Hals stecken geblieben. Am 8. November 2016 wurde Donald Trump, der Herr mit dem orangenen Gesicht und der schauerlichen Frisur, zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt. Keine Umfrage, kein Experte, keine der renommierten Medien hatte das vorhergesagt. Wie konnte es passieren, dass jemand, der bisher nur als Immobilien Tycoon und Game Show Host bekannt war, zum mächtigsten Mann der Welt gewählt wurde?

Soziales · 29. August 2019
Kemo Bajramovic wird zum 20. Kölner Ehrenamtstag 2019 am kommenden Sonntag (1. September 2019) der Ehrenamtspreis „KölnEngagiert“ verliehen. Lesen Sie hier seine Geschichte von Eva Bruchhaus.

Soziales · 12. Juli 2019
von Marita Odia. Corinna Schüler (33) zog im Januar 2018 aus Köln-Sülz in die Mülheimer Grünstraße. Birgit Allgeier (37) kommt aus Freiburg und hat in Mülheim eine Familie gegründet. Kofi Boachie-Danquah (25) ist ein Masterstudent und zog im Oktober 2018 hierher. Im Februar trafen die Neu-Mülheimer sich mit 20 anderen Kölnerinnen und Kölnern zwischen 20 und 77 Jahren in der Mülheimer Hafenakademie, um „Nachbarschaftshelden“ zu werden.

Soziales · 28. Mai 2019
Keupstraße Eine Frau, die ich bewundere: Elif Tatli, 47, geboren in der Nähe des kurdischen Halfeti, am Euphrat gelegen. Ihr Dorf wurde im „Südostanatolien-Projekt“ – dem Stauseeprogramm GAP – in den 1980er Jahren überflutet. Seit 1989 lebt die Geschäftsfrau in Deutschland.

Soziales · 23. Mai 2019
Schon zu Beginn meiner Zeit in Mülheim hat sie mich beeindruckt – ihr Stil, immer originell. Man spürt ihre Gestaltungskraft in ihrer alltäglichen Erscheinung.

Soziales · 30. Januar 2019
Der niederländische Architekt Rem Koolhaas meint, Einkaufszentren seien die Kathedralen der Gegenwart, Einkaufsstraßen die modernen Pilgerwege. Diese beschreiten die Menschen um Austausch, Inspiration und Sinn zu finden.

Mehr anzeigen