Die neue Ausgabe der Stadtteilzeitung für Mülheim ist da.

Herzlich Willkommen!

„Fahnengruß“ eines St. Sebastianus-Schützen auf dem Brückenkopf zur offiziellen Einweihung der Mülheimer Brücke am 13.10.1929. Foto: Mülheim Archiv Dorothea und Peter Schmitter
„Fahnengruß“ eines St. Sebastianus-Schützen auf dem Brückenkopf zur offiziellen Einweihung der Mülheimer Brücke am 13.10.1929. Foto: Mülheim Archiv Dorothea und Peter Schmitter

Liebe Mülheimerinnen und Mülheimer,

liebe Kölnerinnen und Kölner,

 

beschäftigt man sich näher mit der Mülheimer Brücke, so wird man mit der Stadtgeschichte Köln-Mülheims konfrontiert. Turbulente Zeiten; 1914 begann der erste Weltkrieg. Die Verhandlungen zur Eingemeindung schlossen den Bau einer repräsentativen Brücke über den Rhein mit ein. Die Gemeinde war gespalten: Soll man den Deal eingehen? Und wenn ja, wo soll die Brücke stehen? Tatsächlich gebaut wurde die Brücke erst viele Jahre später. Für die Brückenrampe mussten weitreichende Teile der Mülheimer Altstadt abgerissen werden. Eine große, bis heute sichtbare Wunde. 1929 war es soweit. Vier Jahre vor der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten weiht Oberbürgermeister Konrad Adenauer die heiß erstrittene Brücke ein.

Wenige Jahre später wird er von den Nationalsozialisten seines Amtes enthoben. Heute wie damals drehen verschiedenste Interessensgruppen an der Zukunft Mülheims. Stellen Sie sich vor: Eine neue Serie des Streamingdienstes Reflux wird 2020 herauskommen. „Unser“ Mülheim im Spannungsfeld der Geschichte. Die geplanten Staffeln ergeben ein Sittengemälde vom Beginn der 20er Jahre bis in die heutige Zeit. Stoff gibt es genug: Politiker in junger Demokratie, Intrigen in Bonner Republik, Kompetenzgerangel und alternative Fakten heute. Weltgeschichte spiegelt sich in der Stadtgeschichte. 

 

Eva Rusch

Herausgeberin

Cover Mülheimia Quarterly #3. Bau der Mülheimer Brücke 1949
Cover Mülheimia Quarterly #3. Bau der Mülheimer Brücke 1949

Verteilung der Printausgabe

Liebe Mülheimerinnen und Mülheimer,

 

die Printausgabe der Mülheimia Quarterly #3 wird ab Mittwoch, den 19. September 2019, in Geschäften, in der Gastronomie und in Vereinen etc. ausgelegt. Sofern Sie größere Mengen für Ihren Verein, Ihr Geschäft u. ä. zum kostenlosen Verteilen haben möchten, melden Sie sich bitte bei uns unter der E-Mail info@muelheimia.koeln.

 

Herzlichen Dank

Ihre Mülheimia Quarterly

Hier werden die Zeitungen ausliegen: 

August Bebel Haus • Bezirksrathaus Mülheim und Bibliothek im Rathaus • die Beymeisters • Bonnboniere • Buchheimer Straße, Geschäfte • Café jakubowski • Café Vreiheit • Cologne Game Lab • guckundhorch • Frankfurter Straße, Geschäfte • Friedenskirche • Hallo Nachbar, DANKE SCHÖN! • Iris von Sperrmüller • Kulturbunker Mülheim • Kunstwerk • Le Buffet Bistro im Rathaus • Lindgens Hafenterrasse • Lindgens Kantine • Mülheimer Stadthalle • MüTZe • Offenbach am CARLsGARTEN – Schauspiel Köln im Depot • Peter-Beier-Haus • Sakleti Bar • Santos Grills • The New Yorker Hotel



Wir danken der Bezirksvertretung Köln-Mülheim für die Unterstützung der Erstausgabe.

Wir danken unseren Anzeigenkunden: