Die neue Ausgabe der Stadtteilzeitung für Mülheim ist da!

Herzlich Willkommen!

Liebe Leser*innen,

 

prima Klima – von wegen! Apokalypse: Schau! Der wüstenheiße Sommer hat die dräuende Katastrophenszenarien sichtbar werden lassen. Machen wir uns nichts mehr vor! Zentrales Thema dieser Mülheimia Quarterly ist folgerichtig der Klimawandel, wir legen die Finger in die lokalen Wunden,  zeigen aber auch Lösungen auf.

 

Während Greta auf dem Segelschiff nach Amerika  unterwegs war, verpesteten und verpesten weiterhin trotz einseitiger Befahrung der Mülheimer Brücke tausende Dieselfahrzeuge den Clevischen Ring. Was die Überschreitung der Grenzwerte für Stickstoffdioxid angeht, immer noch einer der sogenannten Hot Spots des Landes. Mülheim steht insofern im Brennpunkt der Diskussionen und rechtlichen Auseinandersetzungen über die Luftreinhaltung. Das Recht auf Gesundheit steht gegen das Recht auf Eigentum bzw. das Auto, die „heilige Kuh“ der Deutschen, das einer seiner Ursprünge bei der Deutz AG  in Köln-Mülheim hatte, wo der „Otto-Motor“ gebaut wurde. 

 

Die Stadt ist wachgerüttelt, E-Busse werden im großen Stil angeschafft (hoffentlich dann auch in Mülheim eingesetzt!) und neue Mobilitätskonzepte umgesetzt. Die Stadt beginnt auch auf anderen Gebieten getrieben durch Greta und Co endlich zu handeln. Sie fährt Förderprogramme auf. CO2 einzusparen kann auch Spaß machen, das zeigt der Beitrag von Tom Laroche auf humorvolle Weise. Dass auch Lokalpolitiker*innen wissen, was die Glocke geschlagen hat, lesen Sie in den

Klimaschutzinterviews.

 

Wir planen eine Ortsgruppe „Artists for Future, Ortsgruppe Mülheim“ zu gründen. Wie das geht finden Sie unter diesem Link https://artistsforfuture.org/de/mitmachen/ortsgruppen-gruenden/

 

Bitte beachten Sie auch unseren neuen Blogartikel über den frischen Ehrenamtspreisträger Kemo Bajramovic, der sich in der WIKU Köln-Mülheim engagiert. > Artikel

Eva Rusch

Herausgeberin

Cover Mülheimia Quarterly #3 2019. Klimaschutz in Köln-Mülheim. Illustration: Eva Rusch
Cover Mülheimia Quarterly #3 2019. Klimaschutz in Köln-Mülheim. Illustration: Eva Rusch

Verteilung der Printausgabe

Liebe Mülheimer*innen,

 

die Printausgabe der Mülheimia Quarterly #3 2019 wird ab Freitag, 6. September 2019, in Geschäften, in der Gastronomie und in Vereinen etc. ausgelegt. Sofern Sie größere Mengen für Ihren Verein, Ihr Geschäft u. ä. zum kostenlosen Verteilen haben möchten, melden Sie sich bitte bei uns unter der E-Mail info@muelheimia.koeln.

 

Herzlichen Dank

Ihre Mülheimia Quarterly

 

Die Zeitung wird klimaneutral gedruckt.

Logo Klimaneutral http://www.climateoartner.com/12396-1908-1001

Hier werden die Zeitungen ausliegen: 

August Bebel Haus • Bäckerei Kohlenbeck • Bezirksrathaus Mülheim und Bibliothek im Rathaus • die Beymeisters • Bonnboniere • Buchheimer Straße, Geschäfte • Brückeneck • Café jakubowski • Café Vreiheit • Caritas Zentrum Mülheim • Cologne Game Lab • Frankfurter Straße, Geschäfte • Friedenskirche • Hallo Nachbar, DANKE SCHÖN! • Haus Regent • Iris von Sperrmüller • Keupstraße, Geschäfte • Kulturbunker Mülheim • Kunstwerk • Le Buffet Bistro im Rathaus • Mülheimer Stadthalle • Mülheimer Selbsthilfe e. V. • MüTZe • Norbert Burger Seniorenzentrum • Offenbach am CARLsGARTEN – Schauspiel Köln im Depot • Peter Beier Haus • Pizzeria Palazzo • Deutzer Zentralwerk der Schöne Künste raum13 • Reissdorf Faß • Sakleti Bar • Santos Grills • Scampino • Stuntwerk • The New Yorker Hotel • Venezia Eiscafé • Willomitzer Restaurant • Starke Veedel Büro Mülheim • MTV